IMG_5679b.jpg

Wer war Johannes Maaß?

Johannes Maaß  ( geb. am 27. 2. 1882 in Dorndorf, gest. am 25. 4. 1953 in Giengen), war ein deutscher Pädagoge und Kommunalpolitiker.
„Den Schwachen helfen, der Gerechtigkeit dienen" war der Wahlspruch seiner politischen Arbeit in Wiesbaden, wo er seit 1919 als Abgeordneter der SPD in der Stadtverordnetenversammlung saß. 1920 gründete er zusammen mit Herrn Broglie die Volkshochschule und übernahm deren Leitung.
In der Zeit des Nationalsozialismus wurde er aus seinen Ämtern entlassen und 1944 interniert. Nach Kriegsende übernahm er den Vorsitz des Ortsverbands der SPD. Die US-amerikanische Kontrollregierung ernannte ihn zum Schul- und Kulturdezernenten der Stadt Wiesbaden. In dieser Funktion setzte er sich maßgeblich dafür ein, das Schulsystem in Wiesbaden nach dem Krieg wieder aufzubauen.

 

©  Johannes Maaß Schule Impressum Datenschutzerklärung