Schulbezirk - Was ist das?

Jede Schule hat bestimmte Einzugsgebiete. Das heißt: die Straße, in der Sie wohnen, ist einer Grundschule in der Nähe zugeordnet, die Ihr Kind besuchen soll. Das hat viele gute Gründe:

  • Bereits bestehende Freundschaften von Kindern innerhalb eines Wohnviertels bleiben bestehen und können in der Schule fortgesetzt werden.                                                                             
  • Der Schulweg soll so möglichst kurz gehalten werden, um Ihr Kind vor Gefahren im Straßenverkehr zu schützen.                                                                                                               
  • Sie können sich in Absprache mit anderen Eltern im anfänglichen Bringen und Abholen Ihrer Kinder untereinander abwechseln.                                                             
  • Sie können sich auch nach Erstklässlern aus der Nachbarschaft umsehen, damit die Kinder nach einiger Zeit den Schulweg gemeinsam, ohne Eltern, gehen können. Das stärkt das Selbstvertrauen und die Selbstständigkeit.                                                                               
  • Ihr Kind kann sich so ohne aufwendige Verabredungen mit anderen Kindern seiner Klasse am Nachmittag zum Spielen oder zur gemeinsamen Erledigung der Hausaufgaben treffen.   (Quelle: „Unser Kind kommt in die Schule“, HKM, 2009)

Ob Ihre Straße zu unserem Einzugsgebiet gehört, erfahren Sie auf der Seite der Stadt Wiesbaden:

https://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/bildung/schulen/schulwegweiser_schulbezirksuche.php